Was stellt ein Internat dar?

Bei einem Internat handelt es sich um eine Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche. Dort haben sie die Möglichkeiten zu wohnen und gleichzeitig zu lernen. Internate gibt es sowohl in einer staatlichen wie auch einer privaten Trägerschaft. Das Ziel ist es, die Schüler intensiv zu fördern und ihnen somit einen hervorragenden Schulabschluss zu gewährleisten.
Die meiste Zeit verbringen die Schüler in einem Internet und fahren häufig nur am Wochenende oder in den Ferien wieder nach Hause. Der große Vorteil einer Internatschule steht besonders das Gemeinschaftsleben im Fokus. Dabei ist zum Beispiel geregelt, dass sich mehrerer Schüler ein Zimmer teilen. Außerdem sind gemeinsame Mahlzeiten und Freizeitaktivitäten vorgesehen. Das Internat gibt dabei eine konkrete Zielsetzung vor, wonach sich die Schüler zu richten haben.
Die speziellen Fördermöglichkeiten in einem Internat sind sehr vielfältig. Dazu gehört zum Beispiel eine Förderung von Hochbegabten Schülern, die bereits im Kindesalter über einen sehr hohen IQ verfügen. Aber auch besondere Talente in den Bereichen Musik oder Sport gehören mit zu den Aufgabengebieten.
Auch Kinder und Jugendliche die unter bestimmten Lern- oder Verhaltensstörungen leiden, können hier eine spezielle „Therapie“ bekommen, um sich später besser in das soziale- und berufliche Leben integrieren zu können.
Ein Internet ist aber nicht nur für Kinder und Jugendliche sehr hilfreich, auch Eltern können von so einer Einrichtung profitieren, besonders wenn sie zum Beispiel aus beruflichen Gründen nicht oft zu Hause sein können und den Kindern keine ausreichende Betreuung leisten können. Besonders in ländlichen Regionen ist ein Internat keine Seltenheit, da der Weg zu einer normalen Schule häufig sehr lang ausfällt.

Gezielte Betreuung und Förderung

Die Gründe warum Kinder oder Jugendliche auf ein Internat geschickt werden, sind meistens recht vielfältig. Zum einen versprechen sich die Eltern eine bessere schulische und pädagogische Betreuung. Außerdem steht oftmals eine gezielte Förderung im Fokus. Allerdings gibt es spezielle Auswahlkriterien, so dass der gewählte Personenkreis meistens etwas eingeschränkt ausfällt. Viele Internate machen einen Probeunterricht oder stellen einen bestimmten Notendurchschnitt zur Bedingung für die Aufnahme. In einigen Bereichen muss auch ein ärztliches Gutachten vorliegen, dass das Kind an einer speziellen Verhaltensstörung leidet.
Durch gezielte Fördermaßnahmen, welche individuell auf die Gegebenheiten zugeschnitten werden, kann das Kind davon profitieren. Die schulische Einrichtung bietet neben kleinen Klassen, eine gezielte Betreuung, so dass kein Kind den Anschluss verpasst. Durch pädagogische Spezialisten ist eine ganztägige Betreuung gegeben. Ein besonderer Wert wird bei einem Internet auf eine hohe Selbstständigkeit gelegt, dadurch ist gewährleistet, dass das Kind in seinem späteren Leben besser im Alltag klarkommt.

Kosten genau kalkulieren

Wichtig bei der Suche nach dem geeigneten Internatsplatz ist auch die geografische Lage. Befindet sich das Internat im In- oder Ausland, ist es an das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen, gut mit Bus, Bahn oder auch Flugzeug zu erreichen? Abzuklären ist zudem, ob der Nachwuchs diesen Anforderungen überhaupt gewachsen ist, in einem fremden Land plötzlich ganz allein auf sich gestellt zu sein. Auch die Kosten sind in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen. Weitere Entfernungen ziehen höhere Fahrkosten nach sich. Sie fallen ebenso regelmäßig an wie die Kosten für den Internatsplatz. Auch hier macht eine genaue Kalkulation Sinn. Ist zum Beispiel die Verpflegung in dem ausgewiesenen Preis für den Platz bereits enthalten oder muss das extra bezahlt werden?

Informationen über zusätzliche Angebote einholen

Können Sie die Kosten aufbringen und Ihr Nachwuchs möchte die nächsten Jahre überwiegend in einem Internat verbringen, dann gehen Sie vor einer Bewerbung bzw. Zusage ins Detail. Informieren Sie sich unter anderem über die verschiedenen zusätzlichen Angebote. Fragen Sie nach, ob Fördermöglichkeiten bestehen und wo hier die Schwerpunkte gesetzt werden. Und erkundigen Sie sich nach den Sport- und Freizeitangeboten. Denn auch dieser Punkt ist wichtig, damit sich Ihr Kind in seiner neuen Umgebung wohlfühlen kann.